Cartes in Paris gelaufen

Vom 04. bis 06.November fand dieses Jahr die Cartes „Secure Connexions“ in Paris statt.

Seit 1986 gibt es die Messe nun schon, und obwohl es nie eine reine „Kartenmesse“ war, hat sie sich schon auch etwas gewandelt über die Jahre. Neben Herstellern aus den Branchen Sicherheit und Identifikation sowie Payment und Mobilität fanden sich wieder zahlreiche Lösungsanbieter aus diesen Bereichen.

Und tatsächlich nahmen die beiden letztgenannten Bereiche wohl auch den größten Raum ein. Ein paar „Große“ wie Gemalto und Morpho fehlten oder waren nur mit Meetingräumen vertreten, andere wie Samsung oder NXP kamen sichtbar verkleinert. Wohl auch um ein Zeichen bei den Kosten zu setzen.

   

Kombiniert man EMV-basierte Bezahlverfahren mit einem kontaktlosen Interface, dann braucht man Dualinterface-Lösungen. Diesem Trend folgend, bieten eine induktiv gekoppelte „Coil On Modul“-Lösung mittlerweile mehrere Firmen wie Infineon, sps, Amatech, oder Kurz an. Entsprechende Näherungsfräsen und Implantiermaschinen, welche kontaktbehaftete DI-Module verarbeiten können, gab es jedoch auch mehrfach und gehören mittlerweile zum festen Programm der meisten Maschinenhersteller.

Auffällig auch die zahlreichen Anbieter von Testtools wie Keolabs, Applus, FIME, Elitt, Arsenal etc. für Konformitätstests in ISO, für das Bezahlwesen oder speziell zu NFC, was auch Hardware wie das Smartphone einschließt.

              

Die OSPT hatte dann auch einen Workshop zu bieten, den ich gerne besucht habe. E-Ticketing ist eben auch ein internationales Thema. Zurück zu den Anwendungen also fanden sich dann auch Ingenico, Spire (die schönsten Mädels) und Pax mit großen Ständen und dem Thema mPOS. Daneben gab es aber auch Raum für andere Themen. “NFC still fails to launch”, dieser Slogan beschreibt wohl die aktuelle Situation, aber auch hier entwickelt sich was. Schaut man etwas mehr in die Tiefe, wird klar, es braucht auch Bindeglieder, wie etwa End-To-End Security für die M2M-Kommunikation, worüber man u.a. am Stand von Achelos informiert wird.

Dort hat mir ein Spruch von Lutz Martini besonders gut gefallen: “We are among us.” Und das sollte man ab und an ändern, damit die vielen guten Köpfe auf der Cartes auch vermehrt mit denen in Kontakt kommen, wo Dinge viel mehr abgehen als früher, Stichwort Industrie 4.0 und Hannover-Messe. Achso, und Sitzplätze mit Steckdosen im Zeitalter der stromfressenden Smartphones gab es auch …

Swen Hopfe

Neuigkeiten aus der 51. Kontiki

Was es von erfolgreichen Ticketsystem-Einführungen wie in Münster zu berichten gibt und wie man sich in Zukunft mittels Kollaborationen am besten behauptet, das waren nur wenige der Themen auf der 51. eTicketing-Konferenz.

Mittlerweile kann man auf eine gute Basis in Deutschland bauen, „Kernapplikation“ wird nun aber auch in Luxemburg gemacht. In Münster beweist man Flexibilität und Kreativität bei Tarifen und den Produkten dazu. OK, und im Resume soll nicht fehlen, dass es eben auch Lobby und Zusammenarbeit braucht, um für die Zukunft fit zu sein. Für Diskussion und kritische Stimmen war aber genügend Raum geschaffen.

Ein paar unentwegte Jungs haben dann auch neue Formfaktoren für das „Nutzermedium“ wie Schlüsselanhänger ins Spiel gebracht, welche neben Infos wie zur eSIM und den NFC-Ständen im Erdgeschoss der Stadthalle zu besichtigen waren. Das Ganze, neben diversen Bildern, kann man diesmal dann auf http://blog.smartewelt.de/?p=1887 nachlesen…

Die historische Stadthalle, eine Fahrt im Kaiserwagen der Schwebebahn und der Abend in der „Werkstatt“ haben einen guten Rahmen dazu abgegeben und es war mit Sicherheit eine gelungene Veranstaltung. Und weitere Details findet ihr auf der Site des Veranstalters auf www.kontiki.net.

Swen Hopfe

iPhone-Wallet und Präsentation am 09.09.14

Und Spiegel Online trägt zum 01.09. auch zu Mutmaßungen bei, wie per Link unten „Kooperation mit Kreditkartenfirmen: Apple macht iPhone zu digitaler Geldbörse“ zu lesen…

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/apple-einigt-sich-offenbar-mit-visa-mastercard-amex-auf-bezahldienst-a-989136.html

Scheint ja recht toll und neu zu sein, was Apple da vor hat ;-). Hoffentlich vergessen wir in ein paar Jahren nicht die eigentlichen Urheber einer existierenden Technologie. Aber vielleicht braucht es auch einfach nur wieder jemanden, der genügend Energie hinter ein Thema setzt, setzen kann…

Swen Hopfe

Bei Apple nun doch NFC demnaechst…

Auf Omnicard.de wurde am 02.09.14 berichtet: „Laut Medienberichten will Apple die kommende Generation seines Handys, das in Kürze vorgestellt werden soll, auch zur digitalen Brieftasche machen und hat sich dafür Unterstützung aus der Finanzbranche gesichert. Der Konzern hat…“

Den Original-Artikel kann man hier nachlesen:
https://www.omnicard.de/index.php/de/aktuelles-a/mpayment/5276-apple-nun-doch-nfc-und-bezahlen-mit-dem-iphone

Alles vielleicht nicht so wichtig für die Gesamtsituation, da ja Android einen nunmehr recht großen Anteil von 80 Prozent der aktuellen Smartphone-Nutzer abdeckt und dort schon länger NFC-Phones existieren. Aber dennoch eine interessante Nachricht. Wichtiger aus unserer Sicht eher die Akzeptanz-Seite, wo es eine entsprechende Ankündigung gibt, das Mastercard sich für 2018 das Ziel gesetzt hat, kontaktlose Terminals in Deutschland flächendeckend ausgerollt zu haben (siehe letzter Artikel)…

Swen Hopfe

Kontaktlos Bezahlen bis 2018 „ueberall“ bei MCI

Und das plant Mastercard (für Deutschland). Ein entsprechender Artikel wurde auf Omnicard.de Ende August veröffentlicht, der so lautet:

„MasterCard hat mitgeteilt, dass das Unternehmen bis 2018 bei allen deutschen Händlern, die MasterCard und Maestro akzeptieren, standardmäßig das kontaktlose Bezahlen einführen will. „Deutschland zählt zu den strategisch wichtigen Märkten für uns“, so Pawel Rychlinski…“

Nachzulesen auf:
https://www.omnicard.de/index.php/de/aktuelles-a/epayment/5268-mastercard-plant-kontaktlos-bezahlen-bis-2018-%C3%BCberall-in-deutschland

Swen Hopfe

Gutscheinkarten und Bonussysteme in Gefahr

Zuletzt auf Omnicard.de, wo dieser Artikel am 14.Juli veröffentlicht wurde:

Der Handelsverband Deutschland (HDE) und der Prepaid Verband Deutschland (PVD) e.V. glauben, dass viele Gutscheinkarten, Bonussysteme und Citykarten vor dem Aus stehen. Grund seien geplante Änderungen der europäischen Zahlungsdiensterichtlinie. Demnach sollen ab dem Jahr 2017 Instrumente, die bei unterschiedlichen Händlern als Zahlungsmittel in einem begrenzten Umfeld eingesetzt werden können, nur noch mit einer Erlaubnis der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) herausgegeben werden können…

Nachzulesen unter www.omnicard.de…

Swen Hopfe

Partnerschaften in RFID und Fahrzeugidentifikation

rfid-ready schreibt in diesen Tagen: „Die tagItron GmbH, ein Hersteller und Zulieferer von RFID Spezial Transpondern sowie RFID Systemanbieter und die Erich Utsch AG, Weltmarktführer im Bereich Fahrzeugidentifikation, Kfz-Kennzeichen und Registrierungssysteme, gehen eine Partnerschaft im Bereich RFID-Technologie zur Fahrzeugidentifikation ein… „

Und für weitere Information bitte hier weiterlesen: http://www.rfid-ready.de/201405303483/tagitron-gmbh-und-erich-utsch-ag-gehen-partnerschaft-ein.html

Highlights für die Robotik- und Automatisierungsbranche

Ja, die Automatica gibt es dann vom 3. bis 6.Juni 2014 in München.

Zu lesen: „Balluff präsentiert auf der Automatica zahlreiche Highlights für die Robotik- und Automatisierungsbranche aus seinem Sensor-, RFID- und Systemlösungsprogramm…“

Und der entspechende Link auf rfid-ready dazu: http://www.rfid-ready.de/201405283482/balluff-praesentiert-highlights-fuer-die-robotik-und-automatisierungsbranche.html